Mascha wird umgemeldet

zurück weiter

Mascha heißt mein UAZ-Kleinbus. Meine Freundin Mascha in Nishnij Novgorod hat diese "Maschina" für mich gekauft, weil wir nicht sicher waren, welche Konditionen für Ausländer gelten und weder höhere Preise noch sonstwas riskieren wollten.
Damit ich mit Mascha aber auch fahren darf, habe ich eine notariell beglaubigte allumfassende Vollmacht bekommen. Das ist ein durchaus übliches Vorgehen in Russland. Z.B. alle Zweitwagenbesitzer lassen das Auto auf einen anderen Namen registrieren und fahren dann per Vollmacht durchs Land.
Nun habe ich also eine lange Reise quer durch ganz Russland gemacht, alles mit einem 52er-Kennzeichen, das für Nishnij Novgorod steht.
Nun in Ulan-Ude ist ein solches Nummernschild natürlich nicht so sehr passend. Man fällt damit einfach auf, also soll Mascha einen anderen Besitzer und ich eine neue Vollmacht bekommen.
Alles kein Problem, da ich ja das Recht habe, Mascha zu veräußern, wenn ich nur nicht extra mit den Nummernschildern nach Nishnij reisen müsste, um sie dort zurückzugeben. Ja, man könnte auch jemanden damit beauftragen, aber es gibt kaum direkten Verkehr zwischen diesen beiden 6500km entfernt liegenden Städten.
Wir suchten Rat und fanden ihn, beim Vorsitzenden der Verkehrspolizei (DPS) der Republik Burjatien. Abends im Krankenhaus, wo er sich gerade eines eingeklemmten Nervs wegen aufhält.
Das machen wir also ganz einfach. - Du vertraust doch der Person, die dir die Vollmacht gegeben hat?
Also, der Fahrzeugbrief bleibt bei dir und wir nehmen dir nur den dazugehörigen Schein ab und die Nummern. Dafür erhältst du dann ein burjatisches Kennzeichen mit 03 und einen neuen Fahrzeugbrief, der auf deinen Namen lautet. Du brauchst also auch keine Vollmacht mehr.
Ich begreife das System zunächst nicht ganz, aber irgendwie wird es schon gehen. Denke mir, die werden schon wissen, was sie tun.
Außerdem würden sie mir ohnehin eine Nummer geben, mit der mich niemand mehr "anfassen" wird.
Was für eine Nummer das sein soll? Ich ahne schon Merkwürdiges.
Eine normale Nummer, aber auf die Buchstabenkombination kommt es an. "OO" oder "BB" oder "MM" z.B. "MM" sind die ganz wichtigen. Wer also eine solche Nummer hat, den stoppt die Verkehrspolizei nicht und vermutlich auch nicht die Miliz.
Ich will es gar nicht so genau wissen, nur wird mir allmählich klar, warum einige ziemlich rasant an den Straßenposten vorbeisausen, während andere immer schön langsam tun. Und ich verstehe auch, warum vielen die 0,0-Promille am Steuer egal sind.
Ach ja, und wenn ich das Auto doch verkaufen will, dann tauschen wir Brief und Nummer einfach wieder aus.

zurück weiter
Statistik:

sprachen-interaktiv - Russland - Karte - Literatur - Links - Gästebuch - Impressum

letzte Aktualisierung: 27.11.2004